F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Warum Israel
(Pourquoi Israel)
Frankreich   1972    192 min      

 
Standort  das kleine ThemenSpezial
  
Genre  Dokumentation   Politik
Stichwort  zeithistorisch   Nahostkonflikt   Judentum   Antisemitismus
Sprachen  Deutsch   Mehrsprachig   
Untertitel  Deutsch   Englisch   Französisch   
  
Regie Claude Lanzmann  
Kamera William Lubtchansky   Colin Mounier  
Produzent Vera Belmont  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Tsahal

Die Wohnung

Love & Dance - Liebe auf den zweiten Schritt

Shoah

Life in Stills - Leben in Bildern

Edward Said: The Last Interview

Route 181: Fragmente einer Reise in Palästina-Israel

The Cemetery Club

Das Herz von Jenin

München

Göttliche Intervention - Eine Chronik von Liebe und Schmerz

Sherlock - Staffel 4

The Bubble

Geh und Lebe

Work Hard - Play Hard

Unterwegs in die nächste Dimension

 

Das Filmdebüt des engagierten Publizisten und Sartre-Weggefährten Claude Lanzmann ("Shoah"), entstanden 1971/72 ist fraglos eines der bemerkenswertesten Zeitdokumente über den Staat Israel und sein Selbstverständnis, seine religiösen und politischen Fundamente und vor allem: seine Bürger. Sie kommen im Film zu Wort: Arbeiter, Intellektuelle, Angehörige der ersten Siedlergeneration, junge Israelis, Neueinwanderer aus der Sowjetunion. Ohne Kommentar, ohne jede propagandistische Geste und Schwarzweiß-Malerei, dafür mit großer persönlicher Anteilnahme und viel Humor wird den Errungenschaften, den Paradoxien und Widersprüchen einer entstehenden israelischen Nation nachgespürt. Damit ist der Film ein auch heute noch relevanter Beitrag zum Verständnis der komlexen Zusammenhänge in Nahost.